Der Hauptpreis geht an Nele Brönner Berliner Comicstipendien 2020 und Comic-Aufenthaltsstipendium in Paris vergeben

Nele Brönner

Die Kulturverwaltung des Berliner Senats vergibt ein 12-monatiges Arbeitsstipendium für Berliner Comickünstlerinnen und -künstler an Nele Brönner. Die Auszeichnung ist mit 24.000 Euro dotiert.

Die drei weiteren mit jeweils 8.000 Euro dotierten Comic-Stipendien erhalten Mazen Kerbaj, Aisha Franz und Philip Deines. Zugleich wurde ein mit 15.000 Euro dotiertes Aufenthaltsstipendium in Paris 2020/2021 an Sophie Artz vergeben.

Die unabhängige Jury bestand aus Stefan Neuhaus, Dr. Marie Schröer, Maki Shimizu, Ralph Trommer und Charlotte von Bausznern. Die Jury hatte über 59 Bewerbungen zu entscheiden, die sich für die Berliner Comicstipendien beworben haben. Für das Aufenthaltsstipendium in Paris haben sich 17 Berliner Comickünstlerinnen und Comickünstler beworben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.