Stöbern mit Seeblick Berlin: Unabhängige Verlage präsentieren sich am Wannsee

Bereits zum fünfzehnten Mal hat das Literarische Colloquium Berlin (LCB) heute seine Türen für die Gartenmesse unabhängiger Verlage geöffnet: Seit 14 Uhr hieß es dort wieder „Kleine Verlage am Großen Wannsee“. 50 Verlage aus dem gesamten deutschsprachigen Raum waren der Einladung gefolgt und zeigten im Rahmen der Gartenmesse einem interessierten und durchaus auch kauflustigen Publikum eine Auswahl ihres Programms.

Ein seit 15 Jahren beliebtes Format: die Gartenmesse der unabhängigen Verlage

Die Palette war breit gefächert und reichte vom Kinderbuch über Sachbücher und Lyrik bis zu Belletristik. Auch das Wetter spielte mit und die zahlreichen Gäste nutzen die Gelegenheit mit Verlegern und Verlegerinnen ins Gespräch zu kommen und Entdeckungen zu machen.

Gut angenommen wurden auch die Autorenlesungen, die im 15-Minuten-Takt im Großen Saal des LCB über die Bühne gingen. Zu Gast waren unter anderem Lola Randl, Dilek Güngör, Bastian Kresser, Marion Schmidt, Kali Drische, Tobias Schwartz und Sandra Gugic. Mit dabei war außerdem wieder „Literatur für das, was passiert ist“, eine Gruppe von Schriftstellerinnen und Schriftstellern, die sich zusammengetan haben, um mit ihrem Schreiben Menschen auf der Flucht zu helfen. Auf Wunsch verfassten sie an ihren Schreibmaschinen Texte. Die dafür entgegengenommenen Spenden gehen an Pro Asyl. Am Abend ist im Garten des LCB Musik angesagt: Dann tritt der Klarinettist Malte Schiller mit der Combo „Clarinets of Glory auf.

Die teilnehmenden Verlage AB Fischer, Albino, AvivA, Berenberg, binooki, Braumüller Verlag, ciconia ciconia, Culturbooks, Das kulturelle Gedächtnis, Elif, Elfenbein, eta, Friedenauer Presse, Frohmann, Guggolz, Hydre Éditions, inkpress, Jung und Jung, KLAK, Konkursbuch, Kookbooks, Edition Korrespondenzen, Kremayr & Scheriau, Lilienfeld, Luftschacht, mairisch Verlag, Matthes & Seitz Berlin, Mitteldeutscher Verlag, MONS, Müry Salzmann, Edition Nautilus, Osburg, PalmArtPress, Poetenladen, Reinecke & Voß, Reprodukt, Rotpunkt, RoughBooks, Edition Rugerup, Salis, Secession, speak low, Edition Tiamat, Transit, Ulrich Keicher, Verbrecher, Verlagshaus Berlin, Voland & Quist, Walde & Graf, Wunderhorn, Zaglossus und Zero sharp.

ml

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.