Rauschendes Fest an der Spree Berlin „live“: Gute Stimmung beim 20-jährigen Jubiläum des DAV

Großer Bahnhof für das Hörbuch gestern Abend in Berlin: Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens hatte der Der Audio Verlag (DAV) zu einem rauschenden Fest eingeladen. Und er hatte damit nicht zu viel versprochen.

Amadeus Gerlach und Katrin Machulik

Bereits am Eingang zum FluxBau begrüßten Geschäftsführer Amadeus Gerlach und Programmliterin Katrin Machulik persönlich mehr als 300 geladene Gäste. Gekommen waren unter anderem Kollegen aus Buch- und Hörbuchverlagen, Autoren, Schauspieler, Rundfunkmitarbeiter, Agenten, Buchhändler sowie Mitarbeiter und Freunde des Hauses.

Man wolle ein Familienfest feiern, betonte Amadeus Gerlach in einer kurzen Ansprache, wobei er nicht an Blutsverwandtschaft dachte, sondern an die Leidenschaft, die alle in der Branche teilen. Vielfalt hieß sein Zauberwort des Abends. Vielfältig seien die Stimmen der Sprecher, Vielfalt präge auch den Vertrieb, Geschäftsmodelle und Freundschaften. „Unsere Familie lebt von der Vielfalt“, betonte er und gab einen kurzen Einblick in die 20-jährige Geschichte des Verlags, der vor einem guten Jahr unter das Dach von Random House schlüpfte (wir berichteten über die Übernahme).

Feiern mit Spreeblick

Amadeus Gerlach danke seinem „robusten und widerstandsfähigen“ Team für das Durchhaltevermögen. Mehr als 2.500 Titel wurden im Laufe der Zeit verlegt, 1.200 sind lieferbar und jährlich kommen 220 Novitäten hinzu. Zu den Autoren zählen u.a. Rita Falk, Jean-Luc Bannalec, Nora Bossong, Lisa-Marie Dickreiter, Jussi Adler-Olsen und Michel Houellebecq. Große Freude machen dem Verlag die Klassiker Edition Große Werke.Große Stimmen, in der bereits 250 Titel erschienen sind, und die Edition Simenon, die erstmals sämtliche Maigret-Romane als Hörbücher versammelt. „Eine der größten Hörbuchproduktionen aller Zeiten“, so Gerlach, der auch dem Handel für sein Engagement dankte: „Was wären wir ohne die Buchhändler?“

Stefan Kaminski und Britta Steffenhagen drehen am Glücksrad

Thomas Pichler, CFO/ COO der Verlagsgruppe Random House, der eigens aus München angereist war, zeigte sich überzeugt, dass das Hörbuch in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird. „Der DAV macht eine hervorragende Programmarbeit“, bescheinigte er und bekannte sich ausdrücklich zum Standort Berlin. Random House sei überglücklich, den DAV als weiteres Label zu führen. Später am Abend drehten die Schauspieler Stefan Kaminski und Britta Steffenhagen am Glücksrad und zeigten die Vielfalt der stimmlichen Möglichkeiten, bevor dann ein DJ das Publikum auf die Tanzfläche lockte.

Der FluxBau direkt an der Spree bot eine schöne Kulisse für das Fest. Die Gäste aus Nah und Fern genossen sichtlich das schöne Ambiente und freuten sich über ihr Wiedersehen.

ml

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.