Veranstaltungen Berlin: 15. Linke Buchtage beginnen am Freitag

Ubermorgen, am 16. Juni 2017, starten um 17 Uhr die 15. Linken Buchtage Berlin. An drei Tagen werden im Mehringhof in Kreuzberg in 40 Veranstaltungen Bücher, Zeitschriften und Comics vorgestellt, die thematisch von Migration und Nationalismuskritik bis hin zur Normierung der Körper und rechtspopulistischen Strömungen reichen. Organisatoren „freuen sich auf spannende Diskussionen mit den Autor*innen und Besucher*innen, den Anblick von und das Schmökern von zahlreichen Büchern der ausstellenden Verlage, sowie zwei Ausstellungen“, die im Rahmen der Linken Buchtage Berlin zu sehen sein werden.

Die Linken Buchtage Berlin bieten jährlich „ein Forum für politische
Diskussionen, gesellschaftliche Debatten, konstruktive Kritik und vielfältige Vernetzung“, wie Presesprecherin Daniela Krebs sagt. . Eine  Ausstellung „zeigt Gerahmte Diskurse“ mit Ausschnitten aus aktuellen Comics und Graphic Novels; eine weitere Ausstellung zeigt Fragmente der Revolution und des Krieges in Spanien 1936-1939.

Alle Infos hier:  www.linkebuchtage.de. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenfrei.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.