Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels findet bereits zum 59. Mal statt Bayerisches Finale des Vorlesewettbewerbs am 7. Mai in Fürth

Wer ist die beste Vorleserin oder der beste Vorleser Bayerns? Diese Frage wird am 7. Mai 2018 ab 13 Uhr beim bayerischen Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs in der Volksbücherei Fürth beantwortet. Veranstaltet wird der Landesentscheid vom Landesverband Bayern im Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Kooperation mit der Buchhandlung Edelmann und der Volksbücherei in Fürth. Neben der Buchhandlung und der Bücherei als Mitveranstalter und Partner vor Ort wird auch wieder der Bayerische Rundfunk mit seiner Kindersendung radioMikro auf Bayern2 als Medienpartner dabei sein.

Beim Landesentscheid treten die 16 bayerischen Bezirkssieger aus der 6. Jahrgangsstufe gegeneinander an. Im ersten Teil des Wettbewerbs tragen sie eine vorbereitete Passage aus einem selbst gewählten Buch vor. Anschließend lesen die Kinder einen unbekannten Text aus dem Buch eines Überraschungsautors, der bei der Veranstaltung zu Gast sein wird.

Eine unabhängige Jury, in der auch das Siegerkind des Vorjahres sitzt, bewertet Textverständnis, Lesetechnik und Textgestaltung. Dabei kommt es vor allem auf Lesefreude, sinnbetontes Erfassen der Texte und natürliches Auftreten an. Die Landessiegerin oder der Landessieger wird am 20. Juni beim Bundesentscheid in Berlin antreten. Sie oder er gewinnt außerdem einen Buchgutschein und darf sich auf einen Besuch bei radioMikro freuen. Alle 16 Vorleserinnen und Vorleser des Landesentscheids nehmen eine Urkunde und Buchgeschenke mit nach Hause.

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels findet bereits zum 59. Mal statt. Er wird jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, gehört zu den zentralen Anliegen des Verbandes. Der Vorlesewettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. 567.000 Sechstklässler aus 6.904 Schulen haben sich am Wettbewerb 2017/18 bundesweit beteiligt, davon 84.579 aus Bayern. Die Teilnehmerkinder des Landesentscheids haben zuvor auf Schulebene und anschließend auf Stadt-/Kreis- und Bezirksebene gewonnen.

Bayerischer Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs
am Montag, 7. Mai 2018 von 13:00 bis circa 17:30 Uhr
in der Volksbücherei Fürth (Friedrichstraße 6a, 90762 Fürth).

 Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am bayerischen Landesentscheid 2018

Mittelfranken:
Charlotte Janzen, Gymnasium Stein

Judith Overmans, Reichsstadt-Gymnasium Rothenburg o. d. Tauber

Niederbayern:

Lilly-Mae Green, Gymnasium Landau a. d. Isar

Jonas Listl, Ludwigsgymnasium Straubing

Oberbayern Nord:

Taha Atabey, Ignaz-Taschner-Gymnasium Dachau

Clara Sobelatis, Josef-Hofmiller-Gymnasium Freising

Oberbayern Süd:

Juliane Braun, Gymnasium Neubiberg

Theresa Löw, Asam-Gymnasium München

Oberfranken:

Flora Müller, Caspar-Vischer-Gymnasium Kulmbach

Jasmin Strobel, Gymnasium Münchberg

Oberpfalz:

Nina Tadic, Staatliche Realschule Burglengenfeld

Marlene Züllich, Stiftland-Gymnasium Tirschenreuth

Schwaben:

Milla Botzenhardt, Hildegardis-Gymnasium Kempten

Lukas Fahrenschon, St.-Thomas-Gymnasium Wettenhausen

Unterfranken:

Magdalena Lang, Karl-Theodor-von-Dalberg-Gymnasium Aschaffenburg

Josephine Uhlich, Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt

Der aktuelle Stand des 59. Vorlesewettbewerbs sowie alle Termine und Teilnehmerschulen sind auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de zu finden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.