Sie folgen auf Sandra Kegel und Svenja Flaßpöhler Bayerischer Buchpreis 2020: Sonja Zekri und Rainer Moritz sind neue Jurymitglieder

Der Bayerische Buchpreis begrüßt in diesem Jahr zwei neue Jury-Mitglieder: Sonja Zekri, Feuilletonchefin der Süddeutschen Zeitung, und Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, entscheiden in diesem Jahr gemeinsam mit dem Juryvorsitzenden Knut Cordsen, Kulturredakteur des Bayerischen Rundfunks, über die Preisträger des Bayerischen Buchpreises in den Kategorien Belletristik und Sachbuch.

Die neue Jury (v.l.): Rainer Moritz, Sonja Zekri und Knut Cordsen

Zekri und Moritz folgen in der Jury auf Sandra Kegel und Svenja Flaßpöhler.

Die Verleihung des Bayerischen Buchpreises 2020 findet am 19. November 2020 in der Allerheiligen-Hofkirche in München unter den zu diesem Zeitpunkt geltenden Gesundheitsbestimmungen statt. Die vollständige Veranstaltung wird live im Radio auf Bayern 2, über die BR KulturBühne und in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks übertragen.

Die Jury diskutiert an diesem Abend über sechs vorab nominierte Titel und entscheidet anschließend über die beste deutschsprachige Belletristik- und Sachbuch-Neuerscheinung des Jahres. Die beiden preisgekrönten AutorInnen erhalten jeweils 10.000 Euro sowie eine Preisfigur aus Nymphenburger Porzellan. Vergeben wird zudem der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten.

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.