Wie können Ratgeber wieder besser im Handel vorkommen? Barbara Wüst ist neu im Sprecherkreis der IG Ratgeber

Soeben ist die diesjährige Tagung der IG Ratgeber zu Ende gegangen: Etwa sechzig Teilnehmer hatten sich diesmal in den Räumen von Gräfe und Unzer getroffen. Darunter waren auch Vertreter aus dem Handel (u.a. anderem Iris Hunscheid (Buchhandlung Hoffmann), Silvia Horn (Bücher in der Schlosspassage) und Karin Senft (Pustet)), mit denen darüber diskutiert wurde, wie die Ratgeberthemen  wieder besser im Handel vorkommen können und welche Wünsche es von Buchhandelsseite gegenüber den Verlagen gibt.

Der neue Sprecherkreis der IG Ratgeber: Barbara Wüst, Christof Klocker und Monika Schlitzer (v. l.)

 

Ein wichtiger Programmpunkt war das Thema Ratgeberbestsellerliste, das in einer gesonderten Arbeitsgruppe weiterverfolgt werden soll.

Der emotionale Höhepunkt des Tages kam dann zum Abschluss: Nach fünf Jahren Sprechertätigkeit schied Julia Graff aus dem Sprecherkreis aus. Zum Dank für Ihren Einsatz (und ihren schwäbischen Humor) bekam sie von ihren Kollegen neben einem Blumenstrauß auch einen Gutschein über einige Drinks in der Stuttgarter in-Bar ‚Skyroom‘. Vielleicht auch deswegen wird die nächste Ratgebertagung voraussichtlich im Mai 2018 in Stuttgart stattfinden. Und es steht jetzt auch in Barbara Wüst (Gabal) ihre Nachfolgerin fest.

Emotionale Verabschiedung von Julia Graff (l.)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.