Darüber freut sich heute der Patmos Verlag Autorin Zoe Katharina erhält Menschenrechtspreis von Amnesty International

Durch Klick aufs Cover geht’s zum Buch

Die deutsche Sektion von Amnesty International zeichnet die Seenotrettungscrew Iuventa10 mit dem Menschenrechtspreis aus. Dieser Preis wird alle zwei Jahre an Persönlichkeiten oder Initiativen vergeben, die sich unter schwierigen Bedingungen für Menschenrechte einsetzen.

Zoe Katharina ist eine der 10 Mitglieder der Iuventa10. Bei Patmos erscheint im März – pünktlich zur Leipziger Buchmesse – ihr authentischer Erfahrungsbericht unter dem Titel Zoe heißt Leben.

Nach dem Abitur und während der Ausbildung als Bootsbauerin meldet sich die 20-Jährige bei der Organisation „Jugend rettet“, um auf einem Schiff im Mittelmeer Geflüchteten das Leben zu retten. Ihr Einsatz wird zu einer existentiellen Grenzerfahrung: Konfrontiert mit Panik, Krankheit und Tod von Flüchtlingen hat sie vor allem auch mit der eigenen Wut und Hilflosigkeit zu kämpfen. Sie selbst sagt: „Ich riskiere 20 Jahre Haft, weil ich Hunderte von Menschen aus Seenot rettete. Und ich würde es wieder tun.“

Der Menschenrechtspreis von Amnesty International ist mit 10.000 Euro dotiert und wird am 22. April in Berlin verliehen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.