Uwe-Johnson-Preis: Startschuss für Juryarbeit / Alle wichtigen Neuerscheinungen dabei

Über 50 Arbeiten, darunter alle wichtigen Neuerscheinungen des laufenden Bücherjahres, wurden für den Uwe-Johnson-Preis 2012 eingereicht.

„Bemerkenswert in diesem Jahre ist der Umstand, dass die Qualität der eingereichten Manuskripte und Texte – das kann man schon jetzt sagen – weiter gestiegen ist. Den diesjährigen Preisträger zu bestimmen, wird keine leichte Aufgabe”, sagt Jury-Sprecher Prof. Carsten Gansel.

Der Preis-Jury gehören neben Gansel an: Michael Hametner, leitender Literaturredakteur und Moderator bei MDR FIGARO; René Strien, Geschäftsführer des Aufbau Verlages; Raimund Fellinger, Cheflektor des Suhrkamp-Verlages und des Insel Verlages; Susanne Schulz, Kulturkorrespondentin des Nordkurier.

Die Entscheidung über den Preisträger fällt am 20.Juli, Uwe Johnsons Geburtstag. Am 21. September wird der Uwe-Johnson-Preis zum zehnten Mal im Rahmen der Uwe-Johnson-Tage in einer Festveranstaltung in Neubrandenburg vergeben.

Mit dem literarisch-gesellschaftspolitischen Preis sollen deutschsprachige Autorinnen und Autoren gefördert werden, in deren Schaffen sich Bezugspunkte zu Uwe Johnsons Poetik finden und die heute mit ihrem Text ebenso unbestechlich und jenseits der “einfachen Wahrheiten” deutsche Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft reflektieren.

Ausrichter des mit 12.500 Euro dotierten Literaturpreises sind die Mecklenburgische Literaturgesellschaft e. V., der Nordkurier und Gentz und Partner, Rechtsanwälte-Steuerberate-Notare (Berlin).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.