Umbreit erhält den Titel „Sozial engagiert 2009“

Zum Beispiel Xenia Mantei, Karlshöhen-Auszubildende
zur Bürokauffrau bei Umbreit

Das baden-württembergische Wirtschaftsministerium und die Caritas haben dem Barsortiment Umbreit den Titel „Sozial engagiert 2009“ verliehen. Damit wird die Kooperation zwischen Umbreit und der Ludwigsburger Diakonieeinrichtung Karlshöhe gewürdigt.

Seit 2006 bieten Umbreit und die Karlshöhe behinderten Jugendlichen die Möglichkeit einer Ausbildung zur Bürokauffrau/-mann und zur Fachkraft für Lagerlogistik an, wobei die Karlshöhe die Funktion der Berufsschule übernimmt und Umbreit für die praktische Ausbildung zuständig ist. Bisher haben zwei Jugendliche ihre Ausbildung zur/zum Bürokauffrau/-mann abgeschlossen. Aktuell werden bei Umbreit vier Bürokaufleute und eine Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet.

„Unsere „Karlshöhe-Azubis“ werden vollständig in die Umbreit-Ausbildung integriert und in alle Arbeitsabläufe eingebunden. Sie bestimmen selbst, welche Tätigkeiten sie aufgrund ihrer Behinderung nicht oder nur ein-geschränkt ausführen können. Zugleich ist die Karlshöhe für uns der fachkompetente Ansprech- und Problemlösungspartner in sämtlichen Fra-gen und betreut die Auszubildenden bei ihren behinderungsspezifischen Anliegen. Soweit notwendig organisiert die Karlshöhe auch individuelle Fördermaßnahmen.“ fasst Umbreit Personalleiter Jürgen Niessen die Kooperation zusammen.

Das erfolgreiche Modell soll auch in Zukunft weitergeführt werden. Zur Zeit laufe das Auswahlverfahren für den kommenden Azubi-Jahrgang, heißt es.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.