Silke Scheuermann erhält Hölty-Preis

Silke Scheuermann

Am 10. September wird offiziell der vierte Hölty-Preis für Lyrik der Landeshauptstadt und der Sparkasse Hannover und Kulturpartner NDR Kultur im kleinen Sendesaal des NDR Funkauses verliehen. Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung erhält Silke Scheuermann “für ihr bisheriges lyrisches Werk, vor allem für ihr herausragendes Gedichtbuch Skizze vom Gras“, wie es in der Jurybegründung heißt.

Silke Scheuermann wurde 1973 in Karlsruhe geboren und lebt bei Frankfurt am Main. In Frankfurt, Leipzig und Paris studierte sie Theater- und Literaturwssenschaften. Sie arbeitete am Germanistischen Institut der Universität Frankfurt. Neben Kritiken veröffentlicht sie Gedichte und Erzählungen in Zeitschriften und Anthologien und erhielt zahlreiche Stipendien und Literaturpreise, darunter den Leonce-und-Lena-Preis der Stadt Darmstadt. 2006 war sie in der Jury des weltweit bedeutenden Preises für Kurzgeschichten, dem Frank O’Connor International Short Story Award.

Der Hölty-Preis ist die höchstdotierte Auszeichnung im deutschsprachigen Raum und wird seit 2008 jedes zweite Jahr verliehen. Der Preis wird an eine(n) lebende(n) deutschsprachige(n) Lyriker/in für ein Gesamtwerk oder eine einzelne Veröffentlichung vergeben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.