Preise für Schöffling-Autoren: Limburg-Preis für Markus Orths / Rheinpfalz-Preis an Franziska Gerstenberg / Juli Zeh erhält den Ernst-Toller-Preis

Für seine Erzählung Kleinewelt (noch nicht erschienen; geplant bei Schöffling) erhält Markus Orths den mit 1.500 Euro dotierten Limburg-Preis des Kunstvereins Bad Dürkheim. Der Preis wird am 7. Dezember 2003, 11 Uhr, im Rathaus in Bad Dürkheim verliehen.

Ebenfalls am 7. Dezember 2003 in Bad Dürkheim wird Franziska Gerstenberg für ihre Erzählung Glückskekse (erscheint im Frühjahr 2004 bei Schöffling) prämiert.

Die Ernst-Toller-Gesellschaft e.V., der Lions-Club und die Stadt Neuburg/Donau verleihen Juli Zeh den mit 5.000 Euro dotierten Ernst-Toller-Preis in Anerkennung ihres Debüts Adler und Engel und ihres Reisetagebuch Die Stille ist ein Geräusch (beide Schöffling) im Grenzbereich zwischen Literatur und Politik.
Die Preisverleihung findet am 31. Januar 2004 in Neuburg an der Donau statt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.