Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2004 an Manuela Olten

Der Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2004 geht an [Manuela Olten für ihr Erstlingswerk „Echte Kerle“.

Die Jury, bestehend aus Robert Elstner (Städtische Bibliotheken Leipzig), Dr. Gabriele von Glasenapp (Institut für Jugendbuchforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt), Annika Gloystein (Oldenburg), Dr. Maria Linsmann-Dege (Leiterin des Bilderbuchmuseums der Stadt Troisdorf) und Dr. Ina Nefzer (Publizistin Stuttgart), befanden die „prägnanten, eingängigen Bilder und treffenden, einfachen Worte“ dieser frechen Geschichte von Manuela Olten für preiswürdig. Die Jury hatte zwischen insgesamt 166 Einsendungen, darunter 84 gedruckte Werke und 82 Manuskripte, zu entscheiden. Die Verleihung des Kinder- und Jugendbuchpreises findet Donnerstag, 4. November, im Oldenburger Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, statt. Dotiert ist der Preis mit einer Ehrengabe von 7.600 Euro.

In ihrem Votum schrieben die Juroren: „Mit genauer Beobachtungsgabe und einem Schuss Ironie spielt Manuela Olten mit gängigem Rollenverhalten. Die großformatigen, sehr malerisch angelegten Illustrationen und die spannungsvolle Typografie bilden eine überzeugende Einheit. Alltagserfahrungen und -beobachtungen werden mit Witz und einem Gespür für Situationskomik bildkünstlerisch wie sprachlich angemessen für die Altersgruppen der 3-6-Jährigen und alle ,echten Kerle‘ umgesetzt.“

In „Echte Kerle“ (32 Seiten, durchgehend farbig illustriert, gebunden 12,90 Euro, ISBN 3 907588 51 7, Bajazzo-Verlag, Zürich 2004) reden zwei Brüder abends im Bett über Mädchen. Voll langweilig sind die, kämmen den ganzen Tag ihre Puppen, machen sich vor Angst in die Hosen beziehungsweise ins Nachthemd. Und glauben doch tatsächlich an Gespenster!!! Sowas Blödes, die gibt’s doch gar nicht! Oder? Oder doch? Plötzlich müssen die beiden dringend Pipi machen. Und danach finden sie ihr Bett nicht mehr, sondern flüchten zitternd zum friedlich schlafenden Schwesterchen, das nicht im Traum daran denkt, sich vor Gespenstern zu fürchten…

Manuela Olten, geboren 1970, bildete sich nach einer Ausbildung zur Fotografin an der Kasseler Werkakademie für Gestaltung zur Gestalterin im Handwerk weiter. Danach studierte sie Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Im Sommer 2003 schloss sie dieses Studium als Diplom-Designerin ab. Bei Professor Dieter Lincke studierte sie Illustration mit Schwerpunkt Kinderbuchillustration. Manuela Olten lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Offenbach am Main. „Echte Kerle“ ist ihr erstes Bilderbuch.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.