Münchner Literaturpreis 2011 an Keto von Waberer

Der Münchner Literaturpreis 2011 geht an Keto von Waberer, die gerade im Berlin Verlag ihren neuen Roman Seltsame Vögel fliegen vorbei veröffentlicht hat.

Die 1942 in Augsburg geborene Autorin erzählt darin, in ihrer ganz eigenen Sprache, von ihrer ungewöhnlichen Kindheit. In der Begründung der Jury zur Preisvergabe heißt es: »In ihrem jüngsten Buch ‚Seltsame Vögel fliegen vorbei‘ gelingt ihr – wie in ihrem Roman ‚Schwester‘ – die magische Beschwörung einer Kindheit und die Rekonstruktion einer Familienbeziehung durch einen virtuosen Wechsel von Blicken aus der Nähe und aus der Distanz. Keto von Waberers Thema ist die nimmermüde Suche nach Liebe und Glück: das Drama des alltäglichen Lebens, in dem sich Sehnsucht und Eifersucht, Erotisches und Melancholisches, Komisches und Bedrohliches mischen. Keto von Waberer ist eine Autorin, deren Werke ergreifen oder erheitern, oft beides gleichzeitig.«

Der mit 10 000 Euro dotierte Münchner Literaturpreis wird alle drei Jahre von der Stadt München an Münchner Schriftstellerinnen und Schriftsteller verliehen, »deren Werke in Stil und Gehalt hohe Qualität aufweisen und die München als Literaturstadt Geltung und Ansehen verschaffen«. Die Verleihung des Preises findet am 7. Juni 2011 im Literaturhaus in München statt. Die Laudatio hält Georg M. Oswald.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.