Michael Köhlmeier erhält Preis der LiteraTour Nord

Der österreichische Schriftsteller Michael Köhlmeier erhält den von der VGH-Stiftung ausgelobten und mit 15.000 Euro dotierten Preis der LiteraTour Nord. Mit dieser Entscheidung würdigen Jury und Stifterin den Autor für sein bisheriges Werk, insbesondere für seinen 2014 im Carl Hanser Verlag erschienenen Roman Zwei Herren am Strand.

In der Jury-Begründung heißt es, Michael Köhlmeier porträtiere in seinem jüngsten Roman mit Chaplin und Churchill zwei weltbekannte Persönlichkeiten meisterhaft und auf ungeahnte Weise neu. Die packende Darstellung ihres Bündnisses gegen die Depression, gegen den Tod und für das Leben, gehe dabei Hand in Hand mit einem vielschichtigen literarischen Verfahren, das abgründig zwischen Fakt und Fiktion changiere und damit die Grenzen und die Möglichkeiten der Literatur selbst thematisiere.

Der Autor nimmt die Auszeichnung im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung am Montag, dem 27. April in Hannover entgegen. Die Laudatio hält Michael Krüger.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.