Mara-Cassens-Preis fur Zsuzsa Bánk

Am 14. Januar erhält Zsuzsa Bánk den mit 10 000 Euro dotierten Mara-Cassens-Preis des Hamburger Literaturhauses. Ihr Roman „Der Schwimmer“ (S. Fischer) avancierte zum bestbesprochenen Erstling des vergangenen Herbstes. Schon jetzt, wenige Monate nach Erscheinen, sind die Lizenzrechte in acht Länder verkauft worden, sehr ungewöhnlich für ein Debüt der deutschsprachigen Belletristik. Den unter anderem bereits mit dem Aspekte-Literaturpreis ausgezeichneten Roman wird man in Dänemark, Frankreich, Ungarn, Israel, den Niederlanden, Spanien, Schweden und den Vereinigten Staaten herausbringen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.