Lyrikdebütpreis für Daniel Falb

Der 1977 geborene und in Berlin lebende Autor Daniel Falb erhält für seinen Gedichtband “die räumung dieser parks” (kookbooks) den Lyrikdebütpreis 2005. Der Preis, den das Literarische Colloquium Berlin seit 1999 bisher drei Mal in Zusammenarbeit mit Hilfe der Kulturstiftung der Deutschen Bank und der Kester-Haeussler-Stiftung verliehen hat, wird in diesem Jahr erstmals in Kooperation mit dem Kunst:Raum Sylt-Quelle vergeben.

Die Verleihung des mit 5.000 Euro dotierten Preises findet am 15. April 2005 in Rantum auf Sylt statt. Die Veranstaltung ist mit einem Colloquium zur zeitgenössischen Lyrik (15./16. April) verbunden, an dem u.a. Elke Erb, Doris Runge, Daniel Falb, Steffen Popp, Nico Bleutge, Monika Rinck und Volker Sielaff teilnehmen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.