LUCHS-Preis Juni für Dave Shelton: “Bär im Boot”

Der LUCHS-Preis des Monats Juni geht an den britischen Autor Dave Shelton für sein Buch Bär im Boot, das 2013 im Carlsen Verlag erschienen ist. Ins Deutsche übersetzt wurde es von Ingo Herzke.

Der LUCHS-Preis für Kinder- und Jugendliteratur wird jeden Monat von der ZEIT und Radio Bremen vergeben. Aus den 12 Monatssiegern wird der JahresLUCHS gewählt. Jurymitglieder sind Karsten Binder, Birgit Dankert und Hartmut El Kurdi. Den Juryvorsitz hält ZEIT-Redakteurin Katrin Hörnlein.

Die Helden der Erzählung von Dace Shelton sind ein kleiner Junge und ein alter Bär, die sich gemeinsam auf eine große Schiffsreise begeben. Sie begegnen Seeungeheuern, umfahren felsige Inseln und bekämpfen Hunger und Durst. Sie überstehen jeden Sturm und fassen nach und nach Vertrauen zueinander. Mit den Motiven des klassischen Seeabenteuers erzählt die Geschichte des Jungen und des Bären vom Verhältnis zwischen Jung und Alt, Lehrling und Meister, Zukunft und Vergangenheit.

“Dave Shelton schreibt für jedes Alter und schafft mit Wortspielen, minutiösen Beschreibungen und strichsicheren Illusionen eine aussagekräftige Parabel über das Leben selbst”, heißt es in der Pressemitteilung der Zeit. “Für Kinder ist es ein großes Abenteuer auf See – für jedermann eine absurde, vergnügliche und vorzüglich übersetzte Reisegeschichte”, urteilt Jury-Mitglied Birgit Dankert. “Egal, wie alt man ist, dem Schicksal und dem großen Kapitän Bär darf man sich ganz entspannt hingeben.”

Heute um 15.20 Uhr stellt Radio Bremen den aktuellen Preisträger vor. Redaktion: Karsten Binder. Das Gespräch zum Buch ist online abrufbar unter www.radiobremen.de/funkhauseuropa.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.