LUCHS-Preis Februar geht an Dianne Touchell für „Kleiner Wahn“

Der LUCHS-Preis des Monats Februar geht an Dianne Touchell für ihren Jugendroman Kleiner Wahn (Königskinder), übersetzt von Birgit Schmitz. Er richtet sich an Jugendliche ab 14 Jahren.

Zum Inhalt: Rose und Michael sind seit Kurzem ein Paar. Sie schlafen miteinander und verhüten nicht, Rose wird schwanger. Doch statt sich ihrer Umwelt, ihrer Familie zu offenbaren, beschließt sie, die Schwangerschaft zu verheimlichen – bis zum bitteren Ende. Rose wird zur Kindsmörderin und Michael hilft ihr dabei, weil sie beide sich der Wahrheit nicht stellen wollen – oder können, in einer Welt, in der es den Erwachsenen vor allem darum geht, die bürgerliche Fassade zu wahren.

„Ungeheuer dicht beschreibt Touchell das Drama, das sich anbahnt, und sie findet eindringliche Bilder für die Teilnahmslosigkeit der Umwelt auf der einen Seite und die Macht der sozialen Kontrolle auf der anderen“, urteilt Jury-Vorsitzende Judith Scholter. „Dianne Touchells Roman klagt nicht an, er verurteilt nicht, er erzählt einfach nur eine alte Geschichte, die doch noch lange nicht veraltet ist.“

Jeden Monat vergeben DIE ZEIT und Radio Bremen den LUCHS-Preis für Kinder- und Jugendliteratur. Aus den 12 Monatssiegern wird der Jahres-LUCHS gewählt. Die Jury bilden Brigitte Jakobeit, Übersetzerin, Maria Linsmann, Kunsthistorikerin, und Anja Robert, Redakteurin bei Radio Bremen. Seit Januar 2016 ist zudem Christoph Rieger, Leiter der ilb-Sektion Internationale Kinder- und Jugendliteratur, Mitglied des Juroren-Komitees. Den Vorsitz hat ZEIT-Redakteurin Judith Scholter in Vertretung für ihre Kollegin Katrin Hörnlein.

Radio Bremen stellt das Buch und den aktuellen Preisträger vor – am Donnerstag, 4. Februar 2016, 15.20 Uhr, im Programm Funkhaus Europa und am Sonntag, 7. Februar 2016, zwischen 14.00 und 16.00 Uhr im Nordwestradio. Das Gespräch zum Buch wird online abrufbar sein unter www.radiobremen.de/luchs.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.