Lothar Schirmer zum Verleger des Jahres gekürt

Lothar Schirmer mit der
Produktion des Jahres 2012

Lothar Schirmer (Foto) ist zum „Verleger des Jahres 2012“ gewählt worden: Der Kunstbuch-Verleger aus München „entscheidet mit radikaler Subjektivität, was zu ihm passt – mit Gespür für Qualität und hohem ästhetischem Anspruch. Den Markt hat er dabei jedoch stets fest im Blick“.

So würdigt Lothar Menne den Preisträger in seiner Laudatio im aktuellen BuchMarkt-Heft.

In seiner Studentenbude entstand vor 40 Jahren das erste Buch, ein aufwendig gestalteter Band mit frühen Beuys-Zeichnungen, der ihn um sämtliche Ersparnisse brachte, er druckte 2.000 Exemplare, verkaufte mit Mühe und Not knappe 800.
Anderthalb Jahre später hatte Schirmer das Gefühl, er habe das Gewerbe begriffen, und es sei an der Zeit, den nächsten Schritt zu riskieren: die Selbständigkeit. Ein Freund, der gefragte Werbetexter Erik Mosel, begleitete ihn zum Handelsgericht. Gemeinsam ließen sie am 1. April 1974 die Schirmer/Mosel Verlag GmbH eintragen. Der Rest ist Geschichte, Kunstgeschichte, Fotografiegeschichte, Verlagsgeschichte.

1986 ist Erik Mosel aus dem aktiven Verlagsgeschehen ausgeschieden, bleibt mit zehn Prozent der Anteile jedoch beteiligt: „Er ist mein einziger Aufsichtsrat.“ Lothar, den seine Freunde zumeist Lutz nennen, kann seine autokratischen Neigungen ungehindert ausleben: „Alle Märkte sind sowieso besetzt, dann ist es doch schöner, das zu machen, was man mag, der eigenen Libido zu folgen“, ist sein Credo.

Die Jury „Verleger des Jahres“ besteht aus (fast) allen bisherigen VerlegerInnen des Jahres; mehr dazu im BuchMarkt-Dezeberheft. Die bisherigen PreisträgerInnen sind:

Marcel Nauer (1994, nicht in der Jury)
Michael Krüger (1995)
Lothar Menne (1996)
Christian Strasser (1997)
Viktor Niemann (1998)
Dr. Gottfried Honnefelder (1999)
Wolfgang Balk (2000)
Thomas C. Schwoerer (2001)
Monika Thaler (2002)
Friedrich Karl Sandmann (2003)
Karl Blessing (2004, 2005 verstorben)
Helge Malchow (2005)
Antje Kunstmann (2006)
Claudia Baumhöver (2007)
Monika Schoeller (2008)
Klaus Humann (2009)
Ulrich Genzler (2010)
Wolfgang Beck (2011)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.