Landespreis für literarisch ambitionierte kleinere Verlage ausgeschrieben / Bewerbungsfrist: 22. Juli

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg hat den mit 12.500 Euro dotierten Landespreis für literarisch ambitionierte kleinere Verlage ausgeschrieben.

„Die literarische Vielfalt in unserem Land wird ganz entscheidend durch die Kreativität der kleineren Verlage geprägt, die mit ihren verlegerischen Entscheidungen oft den gesellschaftlichen Entwicklungen voraus sind. Mit dem Preis würdigen wir die Leistungen von Verlegerinnen und Verlegern, die mit ihren kleinen und unabhängigen Betrieben anspruchsvolle Vorhaben realisieren“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski.

Bis zum 22. Juli können sich Verlage aus Baden-Württemberg mit dem Schwerpunkt Belletristik beim Ministerium bewerben. Der im Jahr 1996 gestiftete Preis wird alle zwei Jahre vergeben. Über die Verleihung entscheidet eine unabhängige Jury, die vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg berufen wird. Ausgezeichnet wird das literarische Gesamtprogramm.

In Baden-Württemberg sind rund 800 Verlage angesiedelt, darunter eine Vielzahl von Kleinverlagen mit einem Jahresumsatz bis zu 1 Mio. Euro. Preisträger in den Vorjahren sind unter anderem der Derk Janßen Verlag Freiburg (2014), der persona verlag von Liselotte Buchholz Mannheim (2012), der konkursbuch Verlag von Claudia Gehrke Tübingen (2010), der Verlag Urs Engeler Editor in Weil am Rhein (2008) und der EDrey-Verlag aus Gutach (2006).

Weitere Informationen: http://www.mwk.baden-wuerttemberg.de/ausschreibungen

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.