Kulturministerium zeichnet “Frankfurt liest ein Buch” aus

Die Staatsministerin für Kultur und Medien hat in diesem Jahr zum achten Mal den BKM-Preis Kulturelle Bildung verliehen. Mit ihm werden Projekte honoriert, die Kultur innovativ und beispielhaft vermitteln – und Menschen erreichen, die bisher kaum oder gar nicht von kulturellen Angeboten profitieren.

Gleich drei Preisträger können sich über die Auszeichnung mit dem BKM-Preis Kulturelle Bildung 2016 freuen. Zu ihnen gehört in diesem Jahr das hessische Projekt Frankfurt liest ein Buch, das der Verleger Klaus Schöffling initiiert hat. Weitere Preisträger: das Projekt Tinkertank – Kreativ mit Technik und das interreligiöse Musikprojekt Trimum 2014/2015. Die Vielfalt feiern.

Nominiert waren zehn Projekte, aus denen die Jury die drei Preisträger auswählte. Die drei Preisträger können sich über Preisgelder in Höhe von je 20.000 Euro freuen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.