Kinder vergeben Literaturpreise

Ravensburger Bücher sind beliebt bei den Kleinen:
Die Kinderjury, bestehend aus vier jugendlichen Juroren des Berliner Zentrums für Kinder- und Jugendliteratur „LesArt“, hat den Literaturpreis Emil – Kinderkrimi des Jahres 2002 an Klaus Vater, Pressesprecher von Walter Riester, für sein Erstlingswerk „Sohn eines Dealers“ vergeben. Das Buch erschien bei Ravensburger. Der Preis ist mit 2500 Euro dotiert und wurde bereits zum vierten Mal von Dussmann das KulturKaufhaus gespendet. Am Welttag des Buches, 23.4. 2002, wird Klaus Vater im KulturKaufhaus den Preis entgegennehmen.
Bereits am 15. März 2002 erhielt Tino für sein Erstlesebuch „Die Hexe in der Badewanne“ (Ravensburger) den Kinderlitaraturpreis Paderborner Hase. Alle zwei Jahre wählen Paderborner Grundschulkinder im Rahmen eines Lesewettbewerbs den undotierten Preis – in diesem Jahr waren es 7121 Kinder. Die Paderborner Buchhandlng Linnemann unterstützt die Aktion, die in diesem Jahr zum dritten Mal stattfand.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.