Jokers-stiftet schreibt wieder Lyrik-Preis aus: 1.000 Euro für das beste Gedicht

Zum UNESCO-Welttag der Poesie im März 2005 startet der dritte Dichter-Wettbewerb des Augsburger Buchversenders Jokers restseller. Alle deutschsprachigen Hobby-Schriftsteller dürfen beim Jokers-Lyrik-Preis 2005 mit einem eigenen Gedicht mitmachen. Bereits ab dem 1. März können die TeilnehmerInnen ihre Texte auf der Website www.jokers.de/lyrikpreis einreichen. Der Wettbewerb endet am 31. März. Die PreisträgerInnen werden im Juli 2005 bekannt gegeben.

Eine fachkundige Jury soll die drei besten Gedichte auswählen und prämieren: 1. Preis: € 1.000; 2. Preis: € 500; 3. Preis: € 250. Neu ist in diesem Jahr: Die 100 besten Gedichte werden in einer eigenen Lyrik-Anthologie erscheinen. Dieses Buch wird bei Jokers und über den Kooperationspartner BoD – Books on Demand – überall im Handel erhältlich sein. Die vollständigen Teilnahmebedingungen für den Jokers-Lyrik-Preis finden Interessierte auf der Website www.jokers.de/lyrikpreis .

Der Jokers-Lyrik-Preis wurde erstmals 2003 ausgeschrieben, und es beteiligten sich auf Anhieb mehr als 1.000 Dichterinnen und Dichter. Bereits über 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnte Jokers im Jahre 2004 zählen. Für 2005 rechnet Jokers mit bis zu 10.000 Wettbewerbs-Beiträgen.

Die steigende Beliebtheit zeigt, dass die deutschsprachige Poesie mit dem Jokers-Lyrik-Preis eine wichtige Plattform erhalten hat. Viele der eingesandten Gedichte werden auch wieder in die umfangreiche Lyrik-Datenbank von Jokers aufgenommen, die inzwischen zu den größten im Netz zählt: www.jokers.de/gratis-gedichte.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.