Irène Heidelberger-Leonard erhält Preis der Einhard-Stiftung

Irène Heidelberger-Leonard erhält für ihre Jean-Améry Biographie den Preis der Einhard-Stiftung in Seligenstadt für herausragende Biographik. Der Preis wird ihr am 19. März überreicht.

Irène Heidelberger-Leonard ist nicht nur Biographin Jean Amérys, sondern auch Herausgeberin der bei Klett-Cotta erscheinenden Werkausgabe. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre in Seligenstadt vergeben. Die Stiftung wurde 1998 zum Andenken Einhards, des Biografen Karls des Großen, gegründet. Die Preisträger werden jeweils von einer international bestzten Jury ausgewählt. Letzter Preisträger im Jahr 2003 war Joachim Fest.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.