INTERNATIONAL PRIZE 2000 für Georg M. Oswald

Der deutsche Autor Georg M. Oswald erhält den INTERNATIONAL PRIZE 2000 für seinen Roman „Alles was zählt“. Der 1963 geborene Münchner Schriftsteller und Rechtsanwalt veröffentlichte bisher verschiedene Erzählungen und Romane und ist der erste deutsche Autor, der den Preis erhält. Jährlich zur Frankfurter Buchmesse vergeben fünf internationale Verlage den Preis, der statt einer festen Preissumme die Publikation des prämierten Romans in den beteiligten Verlagen vorsieht. Neben Oswald waren nominiert: Luis G. Martin, Giorgio van Straten, Joao Gabriel de Lima und Alexandra Schwartzbrod.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.