Henryk M. Broder erhält Ludwig-Börne-Preis

Der Journalist und Schriftsteller Henryk M. Broder erhält in diesem Jahr den mit 20.000 Euro dotierten Ludwig-Börne-Preis. Dies entschied als alleiniger Juror „Focus“-Chefredakteur Helmut Markwort.

„Broder ist ein Ludwig Börne von heute“, so begründete Markwort sein Votum, „ein freier Geist, der leidenschaftlich und feurig schreibt, oft polemisch und ohne Rücksicht auf ‚political correctness’, aber immer unabhängig und überraschend.“

Henryk M. Broders neuestes Buch, das sich seit Herbst 2006 auf den obersten Plätzen der SPIEGEL-Bestsellerliste befindet und inzwischen fast 100.000mal verkauft wurde, ist im Berliner wjs Verlag erschienen. Der Ludwig-Börne-Preis wird ihm am 24. Juni in der Frankfurter Paulskirche verliehen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.