Heidelberger Leander für Rindert Kromhout und Annemarie van Haeringen

Auch in diesem Jahr wird er wieder vergeben, der Heidelberger Leander, ein Preis für „Autoren, die sich um die kindliche Entwicklung verdient gemacht haben“, so die Begründerin des Preises Gabriele Hofmann.

Zum ersten Mal erhalten ein Autor und eine Zeichnerin einen Heidelberger Leander.

Der bekannte holländische Kinder- und Jugendbuchautor Rindert Kromhout und die holländische Grafikerin Annemarie van Haeringen haben mit dem Bilderbuch für Kinder ab vier Jahren „Der Kleine Esel und sein Geschenk für Jaki“ eine kleine Studie des Schenkens geschaffen, die in lebendiger und positiver Art und Weise die Schwierigkeiten des Besitzens und Loslassens behandelt.

Das Buch erzählt die Geschichte vom kleinen Esel, der für seinen Freund Jaki ein Geburtstagsgeschenk aussucht, das ihm so gut gefällt, dass er es für sich behalten möchte. Aber Mama Esel achtet darauf, dass Jaki sein Geschenk, einen roten Papierdrachen, auch bekommt…

„Der kleine Esel und sein Geschenk für Jaki“ wurde zu Beginn der Spielzeit 2003/04 „Einzelgänger“ im Heidelberger Kinder- und Jugendtheater zwinger3 in einer Bearbeitung von Regisseurin Ulrike Kerndle erfolgreich uraufgeführt (s. Foto)!

Die Verleihung des Preises findet daher auch im Anschluss an eine Vorstellung statt. Rindert Kromout und Annemarie van Haeringen sowie die holländische Verlegerin werden anwesend sein.

Aufführung „Der Kleine Esel und sein Geschenk für Jaki“ sowie anschließende Preisverleihung „Heidelberger Leander“ im zwinger3 Kinder- und Jugendtheater am Sonntag, den 16.11. November, 15.00 Uhr.

Weitere Informationen gibt es unter 06221 / 58 35 50 und in der Dramaturgie des Kinder- und Jugendtheaters, Tel.: 06221 / 58 35 51.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.