Die “Wissensbücher des Jahres” 2012 stehen fest

Das Magazin bild der wissenschaft hat zum 20. Mal sechs Bücher in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet, die über Themen aus Wissenschaft und Forschung besonders kompetent, verständlich und unterhaltsam berichten. Die Jury aus elf unabhängigen Journalisten und den bdw-Lesern zeichnete folgende Titel als “Wissensbuch des Jahres” aus:

Kategorie Überblick – das informativste Buch:
Der König aller Krankheiten von Siddharta Mukherjee (Dumont Buchverlag)

Kategorie Zündstoff – das brisanteste Buch:
Über das Sterben von Gian Domenico Borasio (C.H. Beck)

Kategorie Überraschung – das originellste Buch:
Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten von Neil MacGregor (C.H. Beck)

Kategorie Unterhaltung – das spannendste Buch:
Blackout – Morgen ist es zu spät von Marc Elsberg (Blanvalet)

Kategorie Ästhetik – das schönste Buch:
Landschaften zwischen Himmel und Erde von Art Wolfe (Frederking & Thaler)

Kategorie Perspektive – das sachkundigste Jugendbuch:
Die Geheimnisse der Tierwelt von David Burnie (Dorling Kindersley)

Die Jury: Urs Willmann (Die Zeit), Joachim Müller-Jung (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Reto Schneider (Neue Zürcher Zeitung), Jürgen Nakott (National Geographic), Dr. Reinhard Breuer (Spektrum der Wissenschaft), Dr. Uta Altmann (bild der wissenschaft), Dr. Markus Bohn (SWR), Peter Ehmer (WDR), Dr. Joachim Bublath (Wissenschaftspublizist), Dr. Dr. Jens Simon (PTB), Barbara Ritzert (freie Journalistin) und die bdw-Leser (Online-Abstimmung.)

Rezensionen der Siegertitel veröffentlicht bild der wissenschaft in seinem soeben erschienenen Dezemberheft. Nähere Informationen finden Sie hier.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.