Deutscher Buchpreis 2009: Jetzt steht die Shortlist fest

Die zweite Auswahl ist getroffen: In den letzten fünf Monaten wurden von den sieben Jurymitgliedern 154 Titel gesichtet, die zwischen dem 1. Oktober 2008 und dem 16. September 2009 erschienen sind oder noch erscheinen [mehr…]. Seit heute nun steht die Endauswahl. Hier die sechs Romane, die noch im Rennen sind.

Die verbliebenen Romane sind:

Rainer Merkel: Lichtjahre entfernt (S. Fischer, März 2009)

Herta Müller: Atemschaukel (Hanser, August 2009)

Norbert Scheuer: Überm Rauschen (C. H. Beck, Juni 2009)

Kathrin Schmidt: Du stirbst nicht (Kiepenheuer & Witsch, Februar 2009)

Clemens J. Setz: Die Frequenzen (Residenz, Februar 2009)

Stephan Thome: Grenzgang (Suhrkamp, August 2009)

Der Jury für den Deutschen Buchpreis 2009 gehören neben Hubert Winkels an: Richard Kämmerlings (Literaturredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung), Michael Lemling (Geschäftsführer der Buchhandlung Lehmkuhl, München), Martin Lüdke (freier Literaturkritiker), Lothar Müller (Redakteur im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung), Iris Radisch (Literaturredakteurin der ZEIT) und Daniela Strigl (Literaturkritikerin und -wissenschaftlerin an der Universität Wien).

Am 12. Oktober findet 18 Uhr die Preisverleihung im Kaisersaal des Frankfurter Römers statt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.