Designpreis red dot beim red dot award für “Atlas der abgelegenen Inseln” und “BasisBibel”

bild(,23677)Erneut wird der »Atlas der abgelegenen Inseln« von Judith Schalansky aus dem mareverlag ausgezeichnet: Das »Schönste Buch des Jahres 2009« (1. Preis der Stiftung Buchkunst), das zudem jüngst mit dem »Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2011« ausgezeichnet wurde, darf sich nun noch mit weiteren Lorbeeren – dem international anerkannten Qualitätssiegel red dot – schmücken.

In 24 Wettbewerbskategorien bewerteten die Juroren 6.468 eingereichte Arbeiten aus 40 Ländern und prämierten nur die besten Leistungen. Der »Atlas der abgelegenen Inseln« wurde mit dem Siegel red dot award winner: communication design 2011 ausgezeichnet. Beim »Atlas« lobte die hochkarätige und international besetzte Jury die »originelle und prägnante Kreativleistung«. Ein weiteres Mal werden damit die kunstvolle Gestaltung und die qualitativ hochwertige Ausstattung des Buches sowie das hohe Engagement des Verlages und aller an der Herstellung Beteiligten gewürdigt.

Der red dot design award zählt zu den renommiertesten Designwettbewerben. Bereits seit 1954 zeichnet das Design Zentrum Nordrhein Westfalen herausragendes Design aus, das durch “besondere, emotionale wie gestalterische Qualität” besticht.

Ein „red dot“ ging auch an das “Neue Testament” der BasisBibel. Bewertet wurden Originalität, emotionale und Gestaltungsqualität sowie Prägnanz. Da­mit ist das Buch bereits im 4. Wettbewerb erfolgreich. Die BasisBibel wird von der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG) herausgegeben. Als Agentur zeichnet „gobasil“ mit Kreativdirektorin Eva Jung (Hamburg/Hannover) für das Produkt verantwortlich.

In der Sonderausstellung »Design on stage – winners red dot award: communication design 2011« in der Alten Münze Berlin werden alle Gewinnerarbeiten 2011 präsentiert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.