Der erste „Baarer Rabe“ fliegt zu Andrea Gerster für „The Best of Tarantino“

Im Jahr 2013 feiert der Verein „Abraxas“ mit der fünften Ausgabe seines Zentralschweizer Kinder- und Jugendliteratur-Festivals ein Jubiläum. Aus diesem Anlass verleiht der Verein in Kooperation mit der Zuger Gemeinde Baar zum ersten Mal den mit 4000,- SFr dotierten „Baarer Raben“ für die Erstpublikation eines deutschsprachigen literarischen Werkes für Kinder oder Jugendlich. Den ersten „Baarer Raben“ erhält die Ostschweizer Autorin Andrea Gerster für „The Best of Tarantino“ (Arbeitstitel).

Der Text zeichne sich, so das Urteil der Jury, durch große Eigenständigkeit und Humor aus. Die Autorin schreibe konzis, sie brauche nur wenige Pinselstriche, um ein realistisches Bild zu zeichnen. Andrea Gerster hat bisher zahlreiche Texte für Erwachsene veröffentlicht, zuletzt den Roman „Ganz oben“ (Lenos, 2013). Die Preisverleihung findet kurz vor dem am 9. und 10. November stattfindenden Abraxas-Festival in Baar statt. Am Festival selbst, am 10. November in Zug, wird eine Baarer Schulklasse eine szenische Lesung aus „Tarantino“ gestalten. Der Text wird 2014 im SJW Verlag erscheinen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.