Bundesverdienstkreuz für Kiran Nagarkar

Der indische Schriftsteller Kiran Nagarkar wurde in Mumbai/Indien mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. In der Pressemitteilung der Deutschen Botschaft in Indien heißt es:

„Kiran Nagarkar ist einer der bekanntesten indischen Autoren in Deutschland. Sein Werk macht eine bunte, vielschichtige und in vielerlei Hinsicht komplexe Gesellschaft für uns greifbar. Seine Bücher, wie „Krishnas Schatten“ oder „Ravan & Eddie“, wurden von Kritikern und Lesern gleichermaßen hoch geschätzt. Insbesondere sein Buch „Gottes kleiner Krieger“, ein Bestseller in Deutschland, bietet einen einzigartigen Einblick in die Welt des Extremismus.

Kiran Nagarkar war Stipendiat des Wissenschaftskollegs zu Berlin, des Berliner Künstlerprogramms des DAAD und hatte die Tübinger Poetik-Dozentur inne. Regelmäßig veröffentlicht er Artikel in deutschsprachigen Medien.

Der deutsche Botschafter in Indien, Michael Steiner, der den Orden verlieh, sagte: ‚Am Übergang zwischen unseren Kulturen wurde er zu einer wichtigen Stimme Indiens in Deutschland, und ich bin mir sicher, auch eine sprachgewaltige Stimme Deutschlands in Indien.’“
Über die Auszeichnung freut sich der Münchner A1 Verlag, der alle fünf Romane Kiran Nagarkars veröffentlicht hat. Im August 2012 ist dort Nagarkars aktuelles Buch „Die Statisten“ erschienen, ein temporeicher Roman über Bombay und Bollywood.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.