Bodensee-Literaturpreis 2012 geht an Peter Stamm

Den Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen, der seit 1954 in einem zweijährigen Rhythmus vergeben wird, erhält in diesem Jahr der Schweizer Schriftsteller Peter Stamm für sein bisheriges literarisches Gesamtwerk.

Aus der Begründung: „Mit Peter Stamm würdigt das Preisgericht für den Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen einen herausragenden Verfasser von Romanen und Erzählungen, der seit seinen Anfängen in der Tradition der angelsächsischen Kurzgeschichte steht. Peter Stamm erweist sich in seinem literarischen Werk als ein Meister der Aussparung und des Verschweigens. Das macht seine Romane und Erzählungen, von seinem bereits erfolgreichen Debütroman „Agnes“ (1998) bis zum Erzählband „Seerücken“ (2010), vielschichtig und hintergründig. Stamm greift in ebenso souveräner, eigenständiger wie auch zeitgemäßer Form auf eine breite literarische Tradition des 19. und 20. Jahrhunderts zurück. Stamms Debütroman „Agnes“ wird ab 2014 zur Pflichtlektüre aller Abiturient/innen im Fach Deutsch zählen.“

Der Preis wird von einer unabhängigen Fachjury vergeben, die Germanisten aus Deutschland, Schweiz und Österreich vereinigt. Unter den bisherigen Preisträgern sind Literaten wie Friedrich Georg Jünger oder Martin Walser, Historiker wie Arno Borst oder Golo Mann. Zuletzt wurde der Bodensee-Literaturpreis 2010 an den Schweizer Autor Christian Uetz verliehen. Der Preis, der mit 5.000 Euro dotiert ist, steht grundsätzlich sowohl Sachbüchern wie auch freien poetischen Werken offen, doch sollen sie in einer inhaltlichen, motivischen oder biographischen Beziehung zum Bodenseeraum stehen.

Der Festakt findet am Sonntag, 2. Dezember 2012, um 11.00 Uhr in Überlingen, Kursaal am See, statt. Die Laudatio wird das Jurymitglied Oswald Burger aus Überlingen halten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.