BIBY-Preis 2013 für “Die irren Fahrten des Gabriel Delacruz“ von Jordi Puntί

„Die irren Fahrten des Gabriel Delacruz“ von Jordi Puntί wurde vor wenigen Tagen von 30 jungen Buchhändlern aus 16 Ländern (von Litauen über Ungarn bis Dänemark und UK, aber auch Russland, Finnland, Bulgarien…) zum Booksellers’ International Book of the Year (BIBY) gewählt.

Das Ganze fand im Rahmen des International Congress of Young Booksellers (ICYB) statt. Bei seinem Verlag Kiepenheuer & Witsch hat man sich natürlich gefreit, denn “dreißig Buchhändler aus 16 Ländern können sich doch nicht irren”. Immerhin habe Puntί Jonas Jonasson„Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg“ und Steve Hamilton „Der Mann aus dem Safe“ hinter sich gelassen.

Die BIBY-Gewinner der letzten Jahre waren:
1997: Jostein Gaarder, Sofie’s World
 / 1998: Alessandro Baricco, Silk
 / 1999: Paulo Coelho, The Alchemist / 2001: Jean M. Coetzee, Disgrace / 2002: Sandor Maraí; Embers / 2004: Ian McEwan, Atonement / 2005: Eve Makis, Eat, Drink and Be Married / 2006: Carlos Ruiz Zafón, Shadow of the Wind

Jordi Puntί liest aus seinem Roman am:

11.6. um 20.30 Uhr in der Buchhandlung Lehmkuhl in der Leopoldstraße in München
10.6. um 20 Uhr im Literarischen Salon in Hannover
9.6. um 20 Uhr im Spiegelzelt/Universitätsplatz im Rahmen der Heidelberger Literaturtage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.