Berlin: Applaus für die Preisträger des THEO / Gütesiegel Leseförderung an über 30 Buchhandlungen

Gestern wurden im Berliner Rathaus die Gewinner des Schreibwettbewerbs für junge Autoren gekürt. Der Literaturpreis THEO ging an Anna Franziska Sturm aus Stabeshöhe, Joceline Ziegler aus Berlin und Ann Franzine Loof aus Zeuthen. In der Kategorie Lyrik konnte sich Sandra Valeska Steinert aus Erfurt über die Skulptur des THEO freuen.

Seit 2008 ruft der Landesverband Berlin-Brandenburg gemeinsam mit dem Verein Schreibende Schüler zu dem bundesweiten Schreibwettbewerb auf, der seinen Namen Theodor Fontane verdankt. Hauptsponsor ist die Stiftung Kommunikationsaufbau. Von Jahr zu Jahr wächst die Zahl der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Weit über 500 Bewerbungen gab es für den THEO 2011, der unter dem Motto „Kopfüber“ stand.

Margrit Starick, Vorsitzende des Berliner Landesverbands, konnte trotz Osterferien über 200 Gäste begrüßen. Souverän traten die jungen Autorinnen und Autoren, die für die Longlist [mehr…] nominiert. waren, auf die Bühne und trugen ihre Texte vor. Die unabhängige Jury erwartete anschließend keine leichte Aufgabe. Ihr Vorsitzender, der Schriftsteller Michael Wildenhain hob die besondere Qualität der Texte hervor. Alle Geschichten seien sprachlich sehr genau erzählt, und versuchten erfreulicherweise nicht, bemüht lustig zu sein, lobte er. Zur Jury gehörten neben den vier Gewinnern vom letzten Jahr (Julia Baum, Josefine Berkholz, Lilith Fichtmüller und Marie Gerda Kühn) Björn Kuhligk (Lyriker, Autor), Cornelia Stabrodt (Fouqué-Bibliothek Brandenburg/Havel), Michael Wildenhain (Autor), Ruth Klinkenberg (Marga Schoeller Bücherstube), Heike Clemens (Aufbau Verlag), Marlen Lux (Schreibende Schüler e. V.) und Birgit Patzelt (RBB).

Für 2012 wird der Wettbewerb erneut ausgeschrieben. Das Thema lautet dann „Maschinen“. Erstmals wird es unter dem Motto „Motiv gesucht“ auch einen Gestaltungswettbewerb geben. Der Gewinner-Entwurf wird auf Plakaten und Postkarten gedruckt und bei der Preisverleihung präsentiert. Weitere Informationen unter www.schreibende-schueler.de.

Wie schon in den Vorjahren wurden im Rahmen der Veranstaltung über 30 Buchhandlungen aus Berlin und Brandenburg mit dem Gütesiegel Leseförderung ausgezeichnet.

Die ausgezeichneten Buchhandlungen in Berlin:
Bötzowbuch
Buchhandlung Die Insel
Büchereck Baumschulenweg
Der kleine Bücherheldt
Buch und Kunst an der Kaiserdammbrücke
BuchSegler
Dante Connection
Georg Büchner Buchladen
Buchhandlung Holzapfel
Grohnsche Buchhandlung
Hugendubel (Wilmersdorfer Straße und Schlossstraße)
Leporello
Le Matou
Buchhandlung Petersohn
Purzelbuch
Starick Buchhandlung
Tegeler Bücherstube
Theobald Tiger
Marga Schoeller Bücherstube
Anagramm

Die ausgezeichneten Buchhandlungen in Brandenburg
Der Bücherfreund, Bad Freienwalde
Buchhandlung Mahler, Eberswalde
Buchhandlung Mayer, Finsterwalde
Buchhandlung Micklich, Strausberg, Gosen
Buchhandlung Ritter, Belzig
Schatzinsel, Bernau
Buchladen Werder
Ehm Welk-Buchhandlung, Angermünde
Glienicker Bücherstube
Gutenberg Buchhandlung, Eberswalde
Natura, Kleinmachnow
Fontane Buchhandlung, Neuruppin

ML

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.