Alfred-Döblin-Stipendium 2007

Auch in diesem Jahr werden wider Autorinnen und Autoren auf Einladung des Berliner Senats und der Akademie der Künste im Alfred-Döblin-Haus in Wewelsfleth (Schleswig-Holstein) leben und arbeiten können.

Das Alfred-Döblin-Stipendium 2007 erhalten María Cecilia Barbetta, Manuela Fuelle, Hans-Gerd Küper, Philip Meinhold, Paula Schneider, Marc Schweska und Rajvinder Singh.

In dem von Günter Grass dem Land Berlin gestifteten Haus stehen den Stipendiatinnen und Stipendiaten drei möblierte Wohnungen zur Verfügung; darüber hinaus erhalten sie monatlich 1.100 Euro.

Der Jury, die über 53 Anträge zu beraten hatte, gehörten Brigitte Burmeister, Jörg Feßmann und Dieter Stolz an.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.