AKEP Award geht an Neobooks / BUDIP an snippy

Den AKEP Award 2011 für die beste verlegerische Leistung im Bereich Elektronisches Publizieren 2011 erhält Neobooks powered by Verlagsgruppe Droemer Knaur. Das gab der Börsenverein des Deutschen Buchhandels heute im Rahmen der Fachtagung „E:PUBLISH Kongress für neues Publizieren“ in Berlin bekannt. neobooks.com Leiterin Ina Fuchshuber (Foto) nahm die Auszeichnung entgegen.

„Neobooks hat uns nachhaltig beeindruckt, weil es alle Möglichkeiten der modernen Online-Welt nutzt und gleichzeitig die Stärken des traditionellen Publizierens überzeugend ausspielt. Wir sind überzeugt, dass diese geschickte Kombination aus alter und neuer Welt den Weg weist. Alte Tugenden des Publizierens – hier insbesondere die Vergabe des Gütesiegels durch das Lektorat – werden mit neuen digitalen Möglichkeiten verbunden“, so die Begründung der Jury. Der Jury für den AKEP Award 2011gehören an: Detlef Bluhm (Geschäftsführer des Landesverbandes Berlin-Brandenburg im Börsenverein des Deutschen Buchhandels), Susanne Funk (Leiterin Information, Wissen, Bildung, Technologie bei der Frankfurter Buchmesse), Jürgen Harth (Leiter Online-Services & Business Development beim Carl Hanser Verlag, AKEP-Sprecher), Katrin Siems (Vice President Marketing & Sales bei de Gruyter) und Jonas Vincentz (Audience Development Manager bei Vincentz Network).

Die Selfpublishing-Plattform Neobooks setzte sich gegen vier weitere nominierte Projekte durch: Apocalypis, eine Webnovel von Bastei Entertainment (Bastei Lübbe GmbH & Co.KG), Artguide (Artguide GmbH), Onilo.de (Verlag Friedrich Oetinger GmbH) und Pixi-Apps (Carlsen Verlag GmbH).

Mit dem AKEP Award zeichnet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit Unterstützung der Frankfurter Buchmesse die „Beste verlegerische Leistung im Bereich des Elektronischen Publizierens“ aus, um die Innovationskraft der Verlage zu dokumentieren und Impulse für ein vielseitiges Engagement im Bereich des Elektronischen Publizierens zu geben. Die Gewinner können für ein Jahr mit dem Siegel des AKEP Awards und der Bezeichnung: „Beste verlegerische Leistung im Bereich Elektronisches Publizieren 2011“ werben.

Bereits gstern wurde im Rahmen des E-Publish Kongresses snippy als innovativstes Unternehmen der Buchbranche mit dem BUDIP (Buch Digitale Innovation Pitch) ausgezeichnet. Das Leipziger Startup-Unternehmen bietet Kurzgeschichten-Apps für das iPhone an. Snippy konnte sich gegen fünf weitere Projekte aus ganz Deutschland durchsetzen. Geschäftsführer André Hille nach der Preisverkündung: „Das ist ein toller Erfolg für unser Team. Damit wird ein Jahr harter Arbeit und unsere Vision belohnt, Technologie und Literatur zusammenzubringen.”

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.