AKEP Award 2007 für “StudentConsult” an Elsevier / Urban & Fischer Verlag

Für “StudentConsult” erhält der Elsevier / Urban & Fischer Verlag (München) den AKEP Award 2007.

Der in diesem Jahr erstmals vergebene AKEP Award Sonderpreis für gemeinsame E-Commerce-Initiativen von Verlag und Buchhandel geht an “fabilon” vom Verlag Neue Wirtschafts-Briefe (NWB Verlag). Der Preis wurde gestern im Rahmen der AKEP-Jahrestagung in Berlin vergeben.

StudentConsult verknüpft den Kauf medizinischer Lehrbücher mit den Zugangsrechten zur Online-Version des jeweiligen Buches und zu zahlreichen zusätzlichen medienübergreifenden Lernhilfen. “Das Konzept des Verlags ist in der Umsetzung ausgezeichnet durchdacht und beispielhaft am Kundenbedarf orientiert”, sagt Jury-Mitglied und Laudatorin Bettina Preiß. So vernetzt StudentConsult beispielsweise durch Links die Inhalte sämtlicher medizinischer Fachbücher des Verlags, bietet Prüfungsfragen mit Abfragefunktion, Lerneinheiten, Erfahrungsberichten aus dem Klinikalltag, Animationen, Bilddatenbanken und Videos. Sowohl die Inhalte des Buches als auch die interaktiven Daten können bewertet, weiterverwertet, personalisiert und archiviert werden.

Der Gewinner des AKEP Award Sonderpreises “fabilon – die Fachbibliothek Online” des Verlags NWB bindet Partnerbuchhändler direkt in die Vermarktung der digitalen Verlagsprodukte ein. “,fabilon’ hat uns durch seine individualisierte und kundenorientierte Form überzeugt. Es kombiniert eine bessere Kundenbindung mit Service für den Buchhändler – so hätten wir es gerne öfter”, sagt Martina Tittel, Jury-Mitglied und Laudatorin. Die Partnerbuchhändler bieten interessierten Kunden den Zugang zu “fabilon” über die eigene Internetseite oder einen digitalen Log-In und geben ihnen damit die Möglichkeit, kostenlos im digitalen Verlagsprogramm zu recherchieren und online Bücher, Zeitschriften, Kommentare oder auch Datenbanken zu kaufen. Der Kauf wird über den Buchhändler abgerechnet, der auch weiterhin Ansprechpartner für den Kunden bleibt. Der NWB Verlag unterstützt die Buchhändler unter anderem durch Schulungen vor Ort und stellt ihnen Vermarktungshilfen, wie Textvorschläge für Mailings oder individualisierte Formulare zur Verfügung.

Der AKEP-Award wird jedes Jahr im Umfeld der Buchhändlertage vergeben, er ist mit 3.000 Euro dotiert. Eingereicht wurden in diesem Jahr 22 Beiträge.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.