AKEP Award 2006 für „Brockhaus Enzyklopädie digital“ an Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus AG

Für die „Brockhaus Enzyklopädie digital“ erhält der Verlag Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus AG (Mannheim) den AKEP Award 2006. Damit zeichnet der Arbeitskreis Elektronisches Publizieren (AKEP) des Verleger-Ausschusses im Börsenverein die innovativsten elektronischen Entwicklungen in Verlagen aus.

„Die ,Brockhaus Enzyklopädie digital’ hebt sich von den anderen nominierten Produkten wesentlich ab und bietet durch das Zusammenspiel unterschiedlicher Informationen neue Perspektiven auf die Welt und das Wissen“, begründet Arnoud de Kemp, Jury-Sprecher und Sprecher des AKEP, die Entscheidung.

Der AKEP-Award wird jedes Jahr im Umfeld der Buchhändlertage vergeben, er ist mit 3.000 Euro dotiert. Eingereicht wurden in diesem Jahr 21 Beiträge. Nominiert für den AKEP Award waren zudem „Chinesisch multimedial“ (Max Hueber Verlag, Ismaning), „A Handbook of Varieties of English“ (Mouton de Gruyter, Berlin), „smart42“ (Springer-Verlag, Heidelberg) [mehr…].

Weitere Informationen sind im Internet unter www.akep-award.de abrufbar.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.