13. Mainzer Gutenberg-Preis an Otto Rohse

Am 22. Juni 2002 erhält der deutsche Pressendrucker Otto Rohse den Gutenberg-Preis der Stadt Mainz und der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft. Der 1968 gemeinsam gestiftete Preis wird an Personen verliehen, die hervorragende technische, künstlerische oder wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Druckkunst erbracht haben. Otto Rohse hat unter anderem die Briefmarken-Dauerserie „Deutsche Bauten aus 12 Jahrhunderten“ entworfen, die seit 1959 verwendet wird. Die Otto Rohse Presse in Hamburg feiert außerdem in diesem Jahr ihr 40jähriges Bestehen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.