Gütesiegel für Volontariate des Junge Verlagsmenschen e.V. geht in die dritte Runde: Auszeichnung für Ravensburger Verlag und Carl Hanser Verlag

Zum dritten Mal haben die Jungen Verlagsmenschen Unternehmen aus der Buchbranche ausgezeichnet, deren Volontariate den Qualitätskriterien des Gütesiegels entsprechen: Im Rahmen des Young Professionals‘ Day auf der Frankfurter Buchmesse  fand die Verleihung am Messesamstag auf der EDU Stage in Halle 4.2 statt.
Ausgezeichnet wurden der Ravensburger Verlag sowie der Carl Hanser Verlag. Beide Unternehmen bieten durch Inhalte und die Erfüllung verbindlicher Ausbildungsstandards dem Branchennachwuchs die Gelegenheit einer fairen und gewinnbringenden Ausbildung im Volontariat. Dazu gehört beispielsweise ein Ausbildungsplan.  (mehr hier)
Clarissa Niermann, 1. Vorsitzende des Junge Verlagsmenschen e.V.:
„Wir sind stolz darauf, dass wir bereits zum dritten Mal Verlage mit dem Gütesiegel für Volontariate auszeichnen können! Und hoffen, dass dies eine Motivation für viele weitere Unternehmen der Branche ist, sich für faire Arbeitsbedingungen stark zu machen und den Nachwuchs gut auszubilden.“
Tobias Mohr, Leiter der AG Nachwuchsrechte des Junge Verlagsmenschen e.V.:
„Mit den beiden zur Frankfurter Buchmesse ausgezeichneten Unternehmen, der Ravensburger Verlag und dem Carl Hanser Verlag, haben wir bisher insgesamt acht Gütesiegel für Volontariate vergeben. Jedes Gütesiegel ist eine große Freude und zugleich eine Bestätigung unseres Engagements. Wir sind davon überzeugt, dass nicht nur der Branchennachwuchs, sondern auch die Unternehmen von fairen Ausbildungsstandards in der Buch- und Medienbranche profitieren.
Die Erfolgsgeschichte des Gütesiegels möchten wir mit weiteren Auszeichnungen auf der Leipziger Buchmesse 2020 fortsetzen.“
Für das Gütesiegel können sich Unternehmen der Buch- und Medienbranche im deutschsprachigen Raum sowie deren VolontärInnen mit der Einreichung eines Fragebogens bewerben. Voraussetzung für den Erhalt des Gütesiegels ist die Erfüllung verbindlicher Ausbildungsstandards, zu denen beispielsweise ein Ausbildungsplan, Fortbildungen, eine feste Betreuung, Feedbackgespräche und eine Überstundenregelung gehören. Die Kriterien für die Vergabe orientieren sich u. a. an den Volontariaten in Presse- und Zeitschriftenverlagen, die größtenteils mithilfe von Tarifverträgen geregelt sind. Um ein objektives Bild zu erhalten, wird der Fragebogen von der Personalabteilung sowie von mindestens drei VolontärInnen unabhängig voneinander ausgefüllt. Die Gütesiegel werden nach positiver Prüfung für zwei Jahre in regelmäßigen Abständen durch die AG Nachwuchsrechte des Junge Verlagsmenschen e.V. vergeben. Die Ergebnisse der Prüfung werden für jeden Verlag in einem Gütesiegelbericht dokumentiert und können auf der Webseite des Vereins öffentlich eingesehen werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.