Runge Verlagsauslieferung mit Umsatzplus / Weiteres Wachstum im Visier

Wie die Verlagsauslieferung Runge (Steinhagen) heute bekannt gab, hat das mittelständische Unternehmen (100 Mitarbeiter), das seit 51 Jahren als Dienstleister für Verlage tätig ist, seinen Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr um 42 % steigern können – “eine Entwicklung“, so der geschäftsführende Gesellschafter Dieter Seggewiß, „die uns besonders freut, da sie auf drei Säulen basiert”: der Übernahme von Neukunden, der positiven Umsatzentwicklung bei den Stammkunden und der Übernahme weiterer und zum Teil neuer Dienstleistungen.

So wird etwa seit Januar 2001 auch die Auftragsbearbeitung/
Buchhaltung für Oetinger/Dressler/Nord-Süd in Steinhagen abgewickelt; dazu bietet Runge jetzt auch Aboverwaltung für Zeitschriften und LoseBlatt-Sammlungen und einen Versandservice für Mailing-Aktionen und Werbeaussendungen an.

Nach der Betriebserweiterung in den Vorjahren (automatisches Hochregallager / Büroflächen) seien im Jahr 2001 auch Investitionen von rund 0,5 Mio Euro insbesondere im EDV-Bereich erfolgt. „Datensicherheit“, so Seggewiß, habe dabei „die absolute Priorität. Da der ganze Betrieb – von der Auftragsbearbeitung, über die Palettenlager bis hin zum Warenausgang – über eine einheitliche Software gesteuert wird, darf uns da nicht´s passieren.“ Bis jetzt scheint das reibungslos zu klappen: „Tests haben bestätigt, dass die Betriebsbereitschaft innerhalb einer Minute wieder gegeben ist – die Mitarbeiter müssen sich lediglich einmal neu anmelden“.

Immer mehr Verlage nutzten zudem die Online-Anbindung an die Auslieferung. Die Software stellt die Daten vorverdichtet zur Verfügung; auf Wunsch können die Verlage diese Daten dann mit Standardsoftware im Verlag weiterbearbeiten. „Ich bin ja,“ so Seggewiß, „immer vorsichtig mit solchen Formulierungen: aber das geht dann wirklich „auf Knopfdruck“.“

Die Runge VA führt die Auslieferung exclusiv für rund 30 Verlage und Vertriebspartner durch, insgesamt werden rund 20 Millionen Medienartikel verwaltet. Seggewiß: „Exclusiv heißt dabei, dass jeder Buch-Händler in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Medien der Verlagskunden ausschließlich über die RungeVA erhält.“

Der aktuellen Diskussion zur Konzentration bei den Auslieferungen sieht Seggewiß gelassen entgegen. „Wir haben in der Vergangenheit immer wieder gezeigt, dass Innovations- und Investitionsfähigkeit nicht ausschließlich mit der Größe einer Auslieferung zusammenhängen. Auch deshalb liegt unser Wachstum deutlich über den Entwicklungen bei den größeren Wettbewerbern.“

Die positive Umsatzentwicklung setze sich übrigens im Jahr 2002 fort, der Umsatz liege erneut deutlich über den Vorjahreswerten. Und: Da im Sommer die Auslieferung für weitere Verlage übernommen wird, soll das Bürogebäude in den nächsten Monaten erweitert werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.