44. Fernlehrgang der deutschen Buchhändlerschule mit Neuerungen

Im Herbst geht es mit dem Traditionslehrgang „Grundwissen Buchhandel“ an den Schulen des Deutschen Buchhandels weiter: Am 1. Oktober startet der 44. Fernlehrgang.

Die Teilnehmer erarbeiten sich anhand von umfangreichem Arbeits- und Aufgabenmaterial selbstständig das theoretische Grundwissen für die Ausübung einer qualifizierten Tätigkeit im Buchhandel. Kursleiter Jochen Keisel-Lindner erläutert: „Ergänzend und vertiefend zu dieser Arbeit daheim, trifft man sich während der insgesamt achtzehn Monate drei Mal hier in Seckbach.“

Kontinuierlich wird der Kurs den Anforderungen der Branche angepaßt und aktualisiert. So besteht beispielsweise im Herbstkurs erstmals die Möglichkeit, das Aufgabenmaterial elektronisch zu bearbeiten. „Unsere Teilnehmer können zwischen diesem Weg und der herkömmlichen Print-Bearbeitung wählen. Damit aber alle die gleichen Voraussetzungen haben, haben wir das Programm des Kurses auch inhaltlich durch eine EDV-Schulung im Rahmen des ersten Präsenzseminars erweitert, um Sicherheit im Umgang mit der Technik zu gewährleisten.“

Konzipiert ist der Fernlehrgang für Seiteneinsteiger, die bereits im Buchhandel tätig sind, aber auch für Volontäre, Auszubildende oder Umschüler, die flexibel und unabhängig vom Standort einer Schule mediengestützt lernen wollen.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Jochen Keisel-Lindner, Schulen des
Deutschen Buchhandels, Telefon 069 / 947400-61 oder Email: keisel-lindner@buchhaendlerschule.de .

Termine
44. Kurs: 1. Oktober 2006 bis 31. März 2008 (Einstieg ist bis sechs Wochen nach Kursbeginn noch möglich.)

Preis
2.295,- Euro Lehrgangsgebühr (ohne Verpflegung / Unterkunft)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.