Darüber freut sich heute ... …Atrium-Lektorin Katharina Diehl

Die Literarische Welt veröffentlichte am Samstag einen exklusiven, doppelseitigen Vorabdruck aus Das Blaue Buch, Erich Kästners geheimen Kriegstagebuch, in dem er von 1941 bis nach Kriegsende aufschrieb, was sich damals in Deutschland ereignete.

Katharina Diehl

Die Freude bei Atrium ist riesengroß, denn dieses Buch bricht im Lektorat alle Rekorde: Drei Herausgeber, 20 Zeitungsartikel, 34 Seiten Vorwort, 155 Tagebucheinträge, 99 Seiten Romannotizen, 686 Personenregistereinträge, 899 Marginalien, insgesamt acht Korrekturläufe, und eine Lektorin, die überglücklich über diese fulminante Presse zum Erscheinen ist.

 

Kommentare (1)
  1. Drei Herausgeber und eine Lektorin? 8 Korrekturläufe? Und alle, wirklich alle, und das 8 Mal, haben das dem Setzer (oder gar dem Marginalienschreiber selbst?) aus der Tastatur gelaufene, obwohl eigentlich nicht so ganz unbekannte Juvenal-Bonmot zur Satire auf Seite 50 gelesen und so zum Druck freigegeben? In der Tat: Goethe hätte sich erschossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.