Aus der Werkstatt der Verlage (XIX) Armin Gmeiner: „Die Buchhändler haben gezeigt, dass Fläche allein nicht ausschlaggebend ist, sondern dass Kundenbindung das Zauberwort der Gegenwart ist“

Die oft sehr persönlichen Verleger-Blicke auf ihre jeweiligen neuen Programme und auf die Branche derzeit in den Editorials der Herbstvorschauen wollen wir hier in loser Folge mit Ihnen teilen. Den Anfang machte Christoph Links, darauf folgten die Editorials von Lucien Leitess, Daniel Kampa, Lothar Schirmer, Christian Strasser, Sebastian Guggolz, Gerhard Steidl, Joachim von Zepelin und Christian Ruzicska,  Constanze Neumann, Gregory C. Zäch, Dr. Stephanie Mair-Huydts und Steffen RübkeHeike Schmidtke und Kilian Kissling, Katharina Eleonore Meyer, Peter Haag, Jochen JungKlaus Kehrer, Jörg Sundermeier und Julia Eisele. Heute hier das Editorial von Armin Gmeiner:

Armin Gmeiner: „Was uns alle verbindet, ist das Zutrauen in die Geschichten unserer Autoren, die neuen Welten, in die sie uns entführen, die Perspektiven, die sie uns eröffnen“

Liebe Buchhändlerinnen und Buchhändler,

liebe Freunde unseres Hauses,

die Läden sind wieder offen!

Sie, liebe Buchhändlerinnen und Buchhändler, haben in den letzten Wochen und Monaten mit beispiellosem Engagement und Ideenreichtum gezeigt, wie man in einem Land, das sich quasi abgeschaltet hat, die Menschen weiterhin mit Büchern und Lesestoff versorgt.

Sie haben gezeigt, dass Fläche allein nicht ausschlaggebend ist, sondern dass die beinahe anachronistisch anmutende Kundenbindung das Zauberwort der Gegenwart ist. Mit unkonventionellen Mitteln und Unmengen an Fantasie haben Sie den Betrieb am Laufen gehalten und Ihre Kunden glücklich gemacht. Das war beeindruckend und bleibt beispiellos.

Auch uns als Verlag hat es hart getroffen, denn erfolgversprechende Novitäten liegen in nun viel zu hoher Stückzahl bezahlt auf Lager und warten auf Auslieferung. Der Relaunch unserer Lieblingsplätze – seit Jahren vorbereitet und vielversprechend gestartet – geriet gleich nach dem Start in einen Tornado. Viele der neuen Titel haben wir nun ins Frühjahr 2021 geschoben.

Durch Klick auf Cover zur Vorschau

Was uns alle gemeinsam verbindet, ist das Zutrauen in die Geschichten unserer Autoren, die neuen Welten, in die sie uns entführen, die Perspektiven, die sie uns eröffnen. Unsere Autoren, die selber häufig um ihre Existenz bangen müssen, deren Lesungen reihenweise abgesagt wurden, haben uns mit zahlreichen, oft emotionalen und berührenden Mails und Anrufen immer wieder in unserer Arbeit bestätigt.

Bedanken möchte ich mich bei unseren Verlagsvertretern, unser stetes Ohr am Buchhandel, deren Kompetenz und Ideen unsere Programme immer beflügeln. Ihre Arbeit ist gerade in dieser Krise immens wichtig für uns.

Entstanden ist diese Vorschau nahezu komplett im Homeoffice, was Dank unseres wunderbaren Teams hervorragend funktioniert hat. Nehmen Sie diese druckfrische Vorschau mit einem Programm, an denen die Autoren und wir seit Jahren intensiv gearbeitet haben, als Zeichen des Vertrauens und der Zuversicht in unser aller glückliche Zukunft.

Herzlichst Ihr Armin Gmeiner

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.