Darüber freut sich heute... Arche Lektorin Angelika Künne

Angelika Künne

Für ihren Roman Niemand ist bei den Kälbern erhält Alina Herbing den Friedrich-Hölderlin-Förderpreis der Stadt Bad Homburg. Mit ihrem Debüt zeichne Alina Herbing „jenseits von aller Idylle ein ebenso detailreiches wie faszinierendes Bild des Lebens auf dem Lande“, so die Jurybegründung.

Die Leitende Lektorin Dr. Angelika Künne (Foto) sendet folgenden Glückwunsch an ihre Autorin: „Wir freuen uns riesig für Alina und beglückwünschen sie auf das herzlichste zu dieser Auszeichnung für ihr herausragendes Debüt. Ihr Buch, das im letzten Jahr bei Arche im Hardcover erschien und ein Bestseller wurde, liegt inzwischen auch als Arche-Taschenbuch vor und sorgt nach wie vor für große Begeisterung bei Presse und Lesern.“

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.