In Höhe von insgesamt 552.000 Euro Arbeits- und Recherchestipendien für 29 Berliner Autorinnen und Autoren vergeben

Die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt auch 2020 an 29 in Berlin lebende Autorinnen und Autoren Arbeitsstipendien sowie Recherchestipendien in Höhe von insgesamt 552.000 Euro. Die Jury hatte über 339 Bewerbungen zu entscheiden.

Folgende 20 Stipendiatinnen und Stipendiaten wurden für das einjährige Stipendium à 24.000 Euro ausgewählt: Emma Braslavsky, Alexandru Iosif Bulucz, Lisa-Marie Dickreiter, Tomer Dreyfus, Dr. Daniela Dröscher, Franz Friedrich, Dilek Güngör, Dr. Millay Hyatt, Esther Kinsky, Katja Ludwig, Rudi Nuss, Katerina Polodjan, Steffen Popp, Manja Präkels, Tilman Rammstedt, Jayrome Robinet, Verena Rossbacher, Lorena Simmel, Andreas Stichmann und Uljana Wolf.

Weitere 9 Berliner Autorinnen und Autoren erhalten viermonatige Arbeits- und Recherche­stipendien à 8.000 Euro: Jan Böttcher, Marina Frenk, David Frühauf, André Hansen, Katharina Hartwell, Dorit Linke, Yade Yasmin Önder, Lilian Peter und Moritz Rinke.

Die unabhängige Jury bestand in diesem Jahr aus Nico Bleutge, Paula Fürstenberg, Martin Jankowski, Dr. Sonja Longolius, Annika Reich und Paul Wrusch.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.