Buchhandel Anschlag auf die Buchhandlung Leporello in Berlin-Neukölln

Die Schaufensterscheiben der Leporello Buchhandlung in Berlin-Neukölln sind in der Nacht von Sonntag auf Montag eingeworfen worden. Das berichtet der Tagesspiegel.In derselben Nacht attackierten Unbekannte auch das linkspolitische Café k-fetisch im selben Bezirk.

Die Initiative Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus geht von einer rechtsextrem motivierten Gewalttat aus. Erst vor Kurzem hatte Leporello-Inhaber Heinz Ostermann in seinem Buchladen die Veranstaltung „Was tun gegen die AfD? Aufstehen gegen Rassismus!“ durchgeführt.

Hier geht es zum Tagesspiegel

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.