Wettbewerb zum 8. Deutschen Hörbuchpreis gestartet

Ab sofort werden wieder Bewerbungen für den Deutschen Hörbuchpreis 2010 entgegengenommen. Der Verein Deutscher Hörbuchpreis, der seit 2003 jährlich Hörbüchern in Deutschland ein Qualitätssiegel für Handel und Verbraucher verleiht, zeichnet die besten und innovativsten deutschsprachigen Produktionen des vorangegangenen Jahres aus.

Der Preis ist mit mehr als 23.000 Euro dotiert und wird im Rahmen der lit.COLOGNE am 10. März 2010 in Köln verliehen. Jährlich beteiligen sich mehr als 100 Verlage an der Ausschreibung.

Der Deutsche Hörbuchpreis wird in sieben Kategorien vergeben: „Beste Information“, „Beste
Interpretin“, „Bester Interpret“ „Beste Fiktion“, „Bestes Kinderhörbuch“, „Beste verlegerische Leistung“ und „Das besondere Hörbuch“. Innerhalb der jährlich wechselnden Kategorie „Das besondere Hörbuch“ wird in diesem Jahr der „Beste Krimi“ prämiert. Erstmals seit Einführung dieser Kategorie wird hiermit ein Genre besonders hervorgehoben.

Einsendeschluss der Wettbewerbsbeiträge ist der 23. Oktober 2009. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren, wie Einreichungsunterlagen und Leitfaden stehen ab sofort unter www.deutscher-hoerbuchpreis.de zum Download zur Verfügung.

Ein Vorschlagsgremium wird die Nominierungen im Januar 2010 offiziell bekannt geben. Aus
allen Nominierten ermittelt eine hochkarätige Jury die Preisträger der einzelnen Kategorien. Zu den Mitgliedern der Preisträgerjury gehören unter anderen die Schauspielerin Sabine Postel und erstmals der frühere Hörfunkdirektor des Norddeutschen Rundfunks Gernot Romann.

Der Verein Deutscher Hörbuchpreis ist Stifter des Deutschen Hörbuchpreises. Zu den Vereinsmitgliedern gehören der WDR, die WDR mediagroup, das Nachrichtenmagazin FOCUS, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die lit.COLOGNE. FOCUS-Herausgeber Helmut Markwort ist Kuratoriumsvorsitzender des Deutschen Hörbuchpreises, WDR-Hörfunkdirektor Wolfgang Schmitz ist Vorstandsvorsitzender, Vereinssitz ist Köln.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.